geförderte Projekte

14. bis 23.Oktober 2022

Floating University, Lilienthalstraße 32, Berlin-Kreuzberg

reEDOcate me! - Ein postfossiler Themenpark

Aufgrund einer drakonischen Selbstisolation in Verbindung mit einer regen feudalen Bautätigkeit kommt es im Japan der Edo-Zeit (1603-1868) zu einem akuten Mangel an Energie und Rohstoffen, der zunächst zu großflächigen Abholzungen der japanischen Wälder, Überschwemmungen, Dürren und Nahrungsknappheit führt. Während die westliche Industrialisierung ab Mitte des 18. Jahrhunderts den Energie- und Ressourcenverbrauch durch den Einsatz fossiler Brennstoffe radikal verändert, ist der Preis japanischer Eigenständigkeit der Verzicht auf externe Energien und Ressourcen. Da es auf den Inseln keine nennenswerten Kohlevorräte gibt, bedeutete dies, fast ausschließlich auf der Grundlage von Sonnenenergie zu wirtschaften und auf nachhaltige, pflanzliche Stoffe und ein ausgeklügeltes Recycling- und Reparatursystem zu setzen. 260 Jahre lang wirtschaftete das Japan der Edo-Zeit auf Grundlage von Sonnenenergie und erlebte dabei eine beispiellose kulturelle Blüte. Aus der Notwendigkeit zur Reduktion entstanden neue Kulturtechniken und Alltagspraxen. Kunst und Kultur erlebten Höhepunkte, die wir zum Teil bis heute kennen: Haiku, Kabuki, No, Kalligraphie, Kintsugi, Sushi, Kimono. Können wir die Erfahrungen der damaligen japanischen Kultur des Weniger für die Bewältigung unserer Klima- und Umweltkrise nutzen?

Inspiriert von diesem historischen Modell bietet "reEDOcate me!" die Möglichkeit, Vermeidungsstrategien und Blockaden zu überwinden: 20 KünstlerInnen übersetzen in vielfältigen Aktionen, die die Kurator:innen Aljoscha Begrich, Makiko Yamaguchi, Christian Tschirner, Benjamin Foerster-Baldenius und Dido Aquilanti entwickelt haben, die Nachhaltigkeitsstrategien der Edo-Zeit für aktuelle Transformationsbedingungen. Die von ihnen geschaffenen Erfahrungsräume sollen Handlungsroutinen unterbrechen und Alltagswahrnehmung verändern. Auf einer fünfstündigen Tour  durchlaufen die Besucher ein Programm aus künstlerischen Performances und darstellender Kunst, aber auch Mitmach-Aktivitäten.